ePaper · Abo · Inserate · Beilagen · Wetter: Thun 9°Wolkenfelder, kaum Regen

Region

  • Region
  • Schweiz
  • Ausland
  • Wirtschaft
  • Börse
  • Sport
  • Kultur
  • Panorama
  • Leben
  • Auto
  • Digital
  • Blogs
  • Forum

Bern

Der Meteorit, der keiner war

Während einer Woche brachten Kinder und Erwachsene Gegenstände und vermeintliche Trouvaillen nach Bern ins Museum, um diese von Experten begutachten zu lassen. Mehr...

Von Urs Wüthrich.

Bern

Junge Leute sollen alte Autos flicken

Obwohl Oldtimer laut und langsam sind, faszinieren sie noch heute. Doch Fachleute, welche die alten Fahrzeuge reparieren können, fehlen. Deshalb hat sich der Oldtimer Club Bern den jungen Automechatronikern präsentiert. Mehr...

Von Timon Stuber. Aktualisiert um 13:09

Kernenried

In Leitplanke geprallt - Totalschaden

Am Samstagmorgen kollidierte auf der A1 bei Kernenried ein Auto nach einem Ausweichmanöver mit der Leitplanke. Die Polizei sucht Zeugen. Mehr...

Aktualisiert um 13:00

Grosshöchstetten

Hitler-Rähmli kamen versehentlich in die Cafés

Ein Kaffeerahmdeckeli mit Hitler-Porträt sorgt für Empörung. Nun ist klar, wie es in die Cafés kam. Mehr...

Von Dominik Galliker. Aktualisiert um 12:41

Bümpliz

Hier hauste vor 2000 Jahren die Oberschicht

Das Bümplizer Bienzgut ist seit 2000 Jahren durchgehend besiedelt. Mit jeder Grabung erfahren Archäologen mehr über die Geschichte des Ortes. Mehr...

Von Christoph Hämmann. Aktualisiert um 12:04

Bern

Mannhart zieht Urteil weiter

Der Fall Mannhart kommt vor Bundesgericht. Das wegen Plagiatsvorwürfen vom Markt genommene Buch des Berner Autors soll weiter verkauft werden können. Mehr...

Von Anne-Sophie Scholl. Aktualisiert am 24.10.2014

Bern

Zu viele Asylbewerber im Hochfeld

Ein Gutachten der Gebäudeversicherung Bern zu Brandschutzvorkehrungen zeigt, dass in der Asylunterkunft Hochfeld in der Stadt Bern nur maximal 100 Personen untergebracht werden dürften. Zurzeit leben allerdings 60 Asylsuchende mehr darin. Mehr...

Von Lukas Blatter. Aktualisiert am 24.10.2014 4 Kommentare

Hello, Teen

Ich will eine Waschmaschine, sagt Fräulein P. Das liegt drin, oder?... Mehr...

Von Nina Kobelt. Aktualisiert am 24.10.2014

Video

Bern

Napoli-Fans von Polizei an die Grenze eskortiert

Wie italienische Medien berichten, sei der Napoli-Mannschaftsbus von eigenen Fans demoliert worden. Auch die Rückreise der Fans wurde bis zur Schweizer Grenze von der Polizei überwacht. Mehr...

Von Claudia Salzmann/sda. Aktualisiert um 14:49 1 Kommentar

Bern

Alte Feuerwehrkaserne wird Asylzentrum

In der alten Berner Feuerwehrkaserne im Breitenrain können Asylsuchende untergebracht werden. Die Stadt bietet dem Kanton 100 zusätzliche Plätze an. Mehr...

Von Mirjam Messerli. Aktualisiert um 10:21 8 Kommentare

Längenberg

Die oben, die unten

Fünf Gemeinden am Längenberg wollen Fusionsabklärungen aufnehmen. In der Bevölkerung tun sich Differenzen auf. Zu reden gibt auch ein weiteres Fusionsvorhaben in der Nachbarschaft. Mehr...

Von Johannes Reichen. Aktualisiert am 24.10.2014

Moosseedorf/Zollikofen

Der Weg zur Wohnung ist lang

Die Forderung steht im Raum. Ältere Paare sollen ihre Einfamilienhäuser räumen und jungen Familien Platz machen. Nur: Monika und Heinz Buser haben selber erfahren, dass dies nicht einfach ist. Mehr...

Von Monika und Heinz Buser. Aktualisiert am 24.10.2014

Deisswil

Die grosse Vision Bernapark

Der Abbruch auf dem Areal der einstigen Kartonfabrik ist im Gang. Am Freitag zeigte ein Informationsabend: Die präsentierten Visionen lösen bei der Bevölkerung nur teilweise Zustimmung aus. Mehr...

Von Herbert Rentsch. Aktualisiert am 24.10.2014

Ittigen

Asylsuchende statt Botschaftsbewacher

Die Gemeinde Ittigen stellt dem Kanton die Zivilschutzanlage Eyfeld als Asylzentrum zur Verfügung. Mehr...

Von Markus Zahno. Aktualisiert am 24.10.2014

Region

Umfrage

Ab Sonntag ist Winterzeit: Haben Sie schon einmal vergessen, die Uhr umzustellen?



Immobilien

Marktplatz

@BernerZeitung auf Twitter

Muss der Religionsunterricht ausgebaut werden?

Ja

 
29.8%

Nein

 
70.2%

1036 Stimmen

Giraffen zieren die Stadt Bern. Sollen die Graffiti bleiben?

Ja

 
28.9%

Nein

 
71.1%

409 Stimmen